Wiedereintritt / Eintritt in unsere Kirchengemeinde

Wiedereintritt in unsere Kirchengemeinde

Wie tritt man eigentlich wieder in die Ev. Kirche ein?

Manche denken an Glaubensüberprüfung oder Verteidigungsrede, die nötig wäre. So ist es nicht.

Es reicht der Wunsch, wieder zur Evangelischen Kirche dazu zu gehören. Im Gespräch mit der Pfarrerin ist Zeit für Begegnung, ohne Vorurteile oder Bedingungen. Es gibt viele Gründe, der „Kirche“ den Rücken zuzukehren. Und es gibt gute Gründe, sich ihr wieder zuzuwenden. Am Ende reicht eine unterschriebene Wiedereintrittserklärung, die mit der Unterschrift der Seelsorgerin rechtskräftig wird und dem Presbyterium zur Kenntnis gebracht wird.

 

Sie haben noch Fragen oder haben sich schon entschlossen? Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre email.

 

Antje Kastens, Pfarrerin

Hönnetalstr. 30 58802 Balve

Tel.: 02375-2434

eMail: antje.kastens@web.denntnis gegeben wird.  

 

 

 

Eintritt in die evangelische Kirche

Und wie tritt man überhaupt in die Ev. Kirche ein?

Der Eintritt in die Ev. Kirche geschieht in der Regel durch die Taufe. Ein Taufgespräch mit der Pfarrerin klärt den Weg, z.B.  Taufunterricht und Taufgottesdienst.

Im Gespräch finden auch die bisherigen Gottesvorstellungen, die Glaubensvorbehalte, Bibelfragen und Möglichkeiten der Christus-Nachfolge ihren Platz. Ist jemand schon in einer anderen Konfession (z.B. katholisch oder orthodox) christlich getauft, so wird diese Taufe lt. „Magdeburger Vereinbarung“ anerkannt und gilt, auch wenn man danach aus der Herkunfts-Kirche ausgetreten ist.

Man tritt durch Willensbekundung und Unterschrift unter die Eintrittserklärung in die Ev. Kirche ein. Kinder unter 14 Jahren werden Mitglied der Ev. Kirche durch die Unterschrift der Erziehungsberechtigten, sie werden auf einem gemeinsame Familien-Eintrittsblatt mit angemeldet. Kinder über 14 Jahren sind religionsmündig und erklären selber ihren Eintritt mit zusätzlicher Unterschrift der Sorgeberechtigten. Immer sind Gespräche mit der Ortspastorin vorgesehen und hilfreich, weil sie alle Fragen so in der Begegnung klären können.

Ein Telefonanruf regelt alles weitere. 

 

Antje Kastens, Pfarrerin

Hönnetalstr. 30 58802 Balve

Tel.: 02375-2434

eMail: antje.kastens@web.de

Ihr Ansprechpartner in allen Glaubensfragen:

Antje Kastens, Pfarrerin

Hönnetalstr. 30 58802 Balve

Tel.: 02375-2434

eMail: antje.kastens@web.de