Die Leitung der Gemeinde, das Presbyterium

Der Vorsitzende des Balver Presbyteriums

  • Lars Beuter
  • Lars Beuter (Vorsitzender)
  • Gudrun Kindas-Schulte
  • Silke Hoppe (Kirchmeisterin)
  • Stefan Schneider
  • Nicole Klüppelberg
  • Jutta Wilmes
  • Klaudia Botschar
  • Herbert Matzke (als ständiger Gast,nicht auf dem Bild)

Kontakt zum Presbyterium

Wenn Sie Kontakt zu einer Presbyterin oder einem Presbyter aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an unser Gemeindebüro. Unsere Gemeindesekretärin wird Ihren Wunsch gerne weiterleiten, so dass Sie von einer Presbyterin bzw. einem Presbyter eine Rückmeldung erhalten.

Was ist das Presbyterium?

Die evangelischen Kirchengemeinden werden von Presbyterien geleitet. In diesem Gremium tragen die Pfarrerinnen / Pfarrer und Presbyterinnen / Presbyter  gemeinsam die Verantwortung.

Das Presbyterium wählt eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden aus seiner Mitte. Auch wenn Pfarrstelleninhaberinnen und    -inhaber grundsätzlich dazu verpflichtet sind, den Vorsitz oder die Stellvertretung im Presbyterium zu übernehmen, können Presbyterinnen und Presbyter diese wichtige Aufgabe wahrnehmen.

Das Presbyterium entsendet Abgeordnete in die Kreissynode, also das Leitungsgremium des Kirchenkreises.

Worum kümmert sich das Presbyterium?

Presbyterinnen und Presbyter leiten zusammen mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Kirchengemeinde. Das Presbyterium kümmert sich um alle personellen, finanziellen und baulichen Angelegenheiten der Gemeinde.

nach oben

Aufgaben des Presbyteriums (Auszug)

  • Es wacht darüber, dass in der Gemeinde das Evangelium rein und lauter verkündigt wird und die Sakramente recht verwaltet werden. 
  • Es wirkt bei der Pfarrwahl mit. Es ist für die Konfirmanden-Arbeit verantwortlich.
  • Es beschließt über die Zulassung zum heiligen Abendmahl. 
  • Es legt die Zahl der Gottesdienste und deren Zeiten fest. 
  • Es fördert die Kirchenmusik und den Gemeindegesang. 
  • Es sorgt für die Sammlung und Weiterleitung der Kollekten. 
  • Es kümmert sich um die Ausstattung der gottesdienstlichen Räume und die Pflege der kirchlichen Geräte. 
  • Es unterstützt die Pfarrerinnen und Pfarrer bei den Hausbesuchen. 
  • Es ist verantwortlich für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. 
  • Es wahrt die kirchlichen Anliegen im Blick auf die Schulen. 
  • Es hält Kontakt zu den Einrichtungen der Diakonie. 
  • Es stellt die haupt- und nebenberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein und übt die Dienstaufsicht aus. 
  • Es beauftragt ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 
  • Es verwaltet das Vermögen der Kirchengemeinde. 
  • Es vertritt die Kirchengemeinde im Rechtsverkehr.

nach oben

Wie lange dauert eine Amtszeit?

Die Amtszeit der Presbyter und Presbyterinnen beträgt vier Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich. Spätestens mit der Vollendung des 75. Lebensjahres endet die Mitgliedschaft im Presbyterium.

Presbyterinnen und Presbyter können vor Ablauf der Amtszeit ihr Amt niederlegen.

Wer kann Presbyterin und Presbyter werden?

Kandidatinnen und Kandidaten für das Presbyteramt müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Laut Presbyterwahlgesetz müssen sie zum heiligen Abendmahl zugelassen sein und zu den kirchlichen Abgaben beitragen, soweit die Verpflichtung hierzu besteht.

Darüber hinaus dürfen sie die Gemeindegliedschaft nicht durch Kirchenaustritt verloren haben.

Personen, die bei einer Kirchengemeinde oder einem Kirchenkreis oder kirchlichen Verband, dem die Kirchengemeinde angehört, entgeltlich beschäftigt sind, können nicht Presbyterin oder Presbyter dieser Kirchengemeinde sein. Wer mit einem Mitglied des Presbyteriums verheiratet, verschwistert, in gerader Linie verwandt oder im ersten Grade verschwägert ist, kann nicht Mitglied des Presbyteriums sein.

Ausnahmen sind möglich.

Wie oft finden Presbyteriumssitzungen statt?

In der Regel findet einmal im Monat eine Presbyteriumssitzung statt. Darüber hinaus muss das Gremium einberufen werden, wenn ein Drittel seiner Mitglieder oder die Superintendentin/der Superintendent oder das Landeskirchenamt es verlangt.

Werden Auslagen erstattet?

Das Amt der Presbyterin und des Presbyters ist ein Ehrenamt, das unentgeltlich ausgeübt wird. Notwendige Auslagen und entgangener Arbeitslohn werden allerdings erstattet.

nach oben

Quelle:

www.kirchenwahl2012.de Diese Seite ist ein Projekt der Evangelischen Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Bildnachweis: Alle evangelische Kirchengemeinde Balve

Kontakt zur Gemeinde

Pfarrstelle:

Pfarrerin Antje Kastens
Hönnetalstr. 30
58802 Balve
+49 2375 2434 

Gemeindebüro:

Frau Hamer
Hönnetalstr. 32
58802 Balve
+49 2375 5579

Ab 1.3.2015

Di und Do: 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Mittwoch:  15.30 Uhr bis 18.30 Uhr

Gottesdienste

Freitag, 20.10. 17 Uhr
Gottesdienst mit Einführung von Pfarrerin Antje Kastens

Balve: Ev. Kirche Balve Superintendentin Martina Espelöer

Dienstag, 31.10. 10 Uhr
Gottesdienst am Reformationstag

Balve: Ev. Kirche Balve Pfrn. Antje Kastens

Montag, 20.11. 16-18 Uhr
Kinderkino - Belle & Sebastian

Balve: Ev. Jugend- und Gemeindehaus Jutta Wilmes

Freitag, 24.11. 18 Uhr
Nacht der Kirche im Lutherjahr

Balve: Ev. Kirche Balve Presbyterium

Hinweise für unsere Gottesdienstbesucher

Zu den Gottesdienstzeiten können Sie Ihr Kfz vor dem Jugendheim oder nebenan auf dem Parkplatz des Supermarkts abstellen. Bitte lassen sie die Zufahrt zur, und den Platz vor und hinter der Kirche frei. (Rettungsweg)

Auf der Rückseite Ihres Gemeindebriefes finden Sie die quarteilsweise Übersicht der Gottesdienste. <-- Zum aktuellen Gemeindebrief